Fünf Ausnahmemusiker bieten in drei Konzerten eine einzigartige Verbindung vom klassischen Kammermusik-Repertoire mit musikalischen Abenteuern durch verschiedene Stilrichtungen von der Filmmusik bis hin zum Pop.

Sonntag, 12. November 2017, um 15:00 Uhr, Salon Amazonas

Tibor Kovac Violine (Wiener Philharmoniker - Vorgeiger)
Ekaterina Frolova Violine (Wiener Philharmoniker – 1. Violine)
Gerhard Marschner, Bratsche (Wiener Philharmoniker – Solobratsche)
Peter Somodari Cello (Wiener Philharmoniker – Solocello)
Christopher Hinterhuber Klavier (Solist)

Vier SolistInnen aus den Reihen der Wiener Philharmoniker bilden zusammen mit einem der fulminantesten Klaviervirtuosen unserer Tage «Philharmonic Five»; ein Quintett der Superlative, das man getrost als neuen Vorreiter in der klassischen Wiener Musiklandschaft bezeichnen darf.

Philharmonic 5

Dabei vereint sich der reiche, solistische und kammermusikalische Erfahrungsschatz der einzelnen Mitglieder mit der großen Tradition des philharmonischen Orchesters, erreichen Virtuosität, Klangästhetik und Phrasierungskunst ein Maximum an Authentizität. Und dies quer durch Genres, Stile und Epochen!

Philharmonic Five

In jedem der drei Konzerte dieses neuen Zyklus thronen in der ersten Hälfte klassische Meisterwerke, eine faszinierende Vielfalt an Originalkompositionen für Klavierquintett. Nach der Pause kreieren Philharmonic Five mit demselben künstlerischen Anspruch musikalisch hochwertig arrangierte Assoziationsketten zum jeweiligen Motto des Abends, wobei das Repertoire einen eleganten Bogen von den Schätzen der Klassik, über Filmmusik bis hin zum Pop schlägt.

Philharmonic Five

Philharmonic Five garantieren einzigartige Konzerterlebnisse voller Lebendigkeit und Strahlkraft.

Musik, die man nicht nur hört, sondern mit allen fünf Sinnen erlebt. Vier Solisten aus den Reihen der Wiener Philharmoniker, sowie ein Ausnahmepianist vereinen ihre Klangästhetik, Phrasierungskunst und Virtuosität mit moderner Ausdrucksdynamik und erschaffen dadurch eine einzigartige Musikwelt, in der Alt und Neu zu strahlender Harmonie verschmelzen. Neben der klassisch-virtuosen Linie begibt sich das Ensemble auf eine faszinierende Reise durch verschiedenste Epochen und Stilrichtungen. Dabei verfeinert der edle “Wiener Stil“ ihr facettenreiches Repertoire, das einen eleganten Bogen von den zeitlosen Schätzen der Klassik bis hin zum Pop schlägt. Zu dem raren Instrumentarium des hochkarätigen Quintetts zählt eine Antonio Stradivari Violine (anno 1724).

- demnächst kommt auch das Video vom Live Konzert im Wiener Konzerthaus

Philharmonic Five

Am 1. Dezember erscheint eine Filmmusik-CD bei SONY MUSIC mit dem Titel "Mission possible"

Zum Seitenanfang